Skip to main content

Wandhalterung für Mähroboter

Wenn der Winter naht, dann ist es für den Mähroboter an der Zeit, eingelagert zu werden. Eine Wandhalterung ist eine Möglichkeit, um diese autonomen Rasenmäher platzsparend und sicher aufzubewahren. Sie stellt deshalb eine hervorragende Alternative zur klassischen Einlagerung auf dem Boden des Winterquartiers dar. Allerdings ist es wichtig, nicht einfach irgendeine Wandhalterung für Mähroboter zu wählen. Diese muss zum Roboter passen und auf seine individuellen Bedürfnisse ausgelegt sein.

Wandhalterung für SILENO minimo + city + life GARDENA Wandhalterung für SILENO minimo + city + life

49,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *
Wandhalterung Husqvarna Husqvarna Wandhalter 310/315

89,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mit einer Wandhalterung für Rasenroboter werden die Geräte platzsparend in einem trockenen Raum frostfrei über Winter aufbewahrt.
  • Sie wird an einer freien Wandfläche in der Garage oder im Kellerraum angebracht.
  • Die Aufbewahrungsstationen sind meist herstellerspezifisch und muss zu dem eigenen Mähroboter passen, damit er sicher an der Wand aufbewahrt werden kann.
  • Viele Modelle bieten Platz für den Roboter und für dessen Ladestation.
  • Durch die Montage an der Wand ist der Mähroboter geschützt und steht nicht im Weg herum.
  • Beim Kauf sind vor allem die passenden Maße und eine qualitativ hochwertige Verarbeitung wichtig, damit der Roboter in dieser Position keinen Schaden nimmt.
  • Es ist möglich, eine solche selbst herzustellen, allerdings ist dies mit Aufwand verbunden.

Was ist eine Wandhalterung für den Rasenroboter und wie wird sie eingesetzt?

Eine Wandhalterung ist eine hervorragende Lösung für die Einlagerung des Mähroboters. Dabei handelt es sich um eine Konstruktion aus Metall, die an der Wand montiert wird. Sie ist für die jeweiligen Maße des Roboters konstruiert. Meist verfügen die Roboter über Einkerbungen an ihrer Unterseite, durch die die Lagerung in einer solchen Halterung möglich ist.

An der Wand montiert, bietet sie dem Rasenmähroboter Schutz vor herunterfallenden Gegenständen. Gleichzeitig sorgt sie dafür, dass er keinen Platz auf dem Kellerboden beansprucht und auch keine potenzielle Stolpergefahr darstellt.

Welche Vor- und Nachteile bietet die Gerätehalterung?

Die Wandhalterung sieht, verglichen mit dem Mähroboter, klein und unscheinbar aus. Dennoch bringt sie einige Vor- und Nachteile mit sich.

Vorteile

  • Der Rasenroboter ist sicher verstaut und beansprucht keinen Platz auf dem Boden während der kalten Jahreszeit.
  • An der Wand platziert, ist der Mähroboter im Winterquartier weniger Gefahren ausgesetzt. Beispielsweise kann nichts auf ihn fallen.
  • Die Montage ist schnell und einfach, wodurch sie keinen großen Zeit- oder Kostenfaktor darstellt.
  • Die Gerätehalter der Hersteller sind perfekt an die Modelle angepasst.

Nachteile

  • Es besteht keine große Auswahl, denn meist muss auf die Produkte des Herstellers gesetzt werden.
  • Der Akku sollte vor der Platzierung des Mähroboters entfernt und in einer waagerechten Position gelagert werden.
  • Es fallen Kosten für die Anschaffung an.

Worauf sollte beim Kauf geachtet werden?

Beim Kauf des passenden Modells gibt es ein paar Aspekte zu beachten, die für die Sicherheit des kleinen Alltagshelfers sorgen.

Material und Verarbeitung

Wie auch der Rasenroboter soll die Wandhalterung möglichst lange eingesetzt werden können. Außerdem soll das Gerät darin sicher aufgehoben sein. Deshalb ist es wichtig, dass Material und Verarbeitung stimmen. Es sollte keine scharfen Kanten geben, die das Gehäuse oder die Technik beschädigen könnten. Das gängige Material ist hier Metall. Wer eine Aufbewahrung für Innenräume selber baut, kann auch Holz wählen. Außerdem sollte die Gerätehalterung entsprechend verarbeitet sein, damit sie unter dem Gewicht nicht nachgibt.

Größe

Nicht jede Wandhalterung passt für jeden Mähroboter. In der Regel bieten die Hersteller selbst eine passende Größe an. In dieser ist der Roboter sicher aufgehoben, bis er im Frühjahr aus seiner Winterruhe geweckt wird. Sollte der Hersteller dennoch keine Modelle führen, dann kann entweder eine passende Variante eines anderen Herstellers gewählt werden oder auf eine DIY-Lösung gesetzt werden.

Montage

Im Idealfall sollte die Wandhalterung über eine Montageanleitung verfügen, die gut nachzuvollziehen ist. Außerdem sollten die notwendigen Materialien für die Montage der Halterung beiliegen. Denn so ist sichergestellt, dass die passenden Dübel und Schrauben zum Einsatz kommen und sie stabil an der Wand befestigt ist.

Achtung – Der Akku muss raus

Wird das Gerät über den Winter eingelagert, dann sollte der Mähroboter Akku zuvor herausgenommen werden. Das liegt daran, dass der Akku waagerecht gelagert werden sollte, weil er andernfalls Schaden nehmen könnte.

Eine DIY-Halterung für den Mähroboter?

Wer keine passende Wandhalterung findet oder aber keine kaufen möchte, kann natürlich auch selbst eine bauen. Allerdings ist die DIY-Variante mit ein wenig Arbeit verbunden. Denn idealerweise wird dazu Stahl verwendet, der entsprechend in Form gebogen werden muss.

  • Wie groß die Aufbewahrung sein muss, hängt dabei von der Größe des Gerätes ab.
  • Eine einfache Konstruktion aus Holz ist ebenfalls möglich, allerdings sollte sie an den Seiten begrenzt sein, damit der Mähroboter nicht aus Versehen hinunterfallen kann. Die Holzhalterung sollte nur für einen trockenen Raum mit gleichmäßigen Temperaturen gewählt werden.
  • Besser ist jedoch eine Halterung aus Stahl, da so weniger Gefahr besteht, die sensiblen Sensoren des Rasenroboters zu beschädigen.
  • Beim Selbermachen ist es wichtig, dass die Konstruktion dem Gewicht des Mähroboters angepasst wird.

Die meisten Wandhalterungen sind vergleichsweise günstig, weshalb die DIY selten eine große Kostenersparnis darstellen wird. Außer natürlich, die Materialien sind bereits vorhanden. Auch ist der Aufwand relativ hoch, doch für einen begeisterten Heimwerker keineswegs von Belangen.

FAQs

Nicht unbedingt. Allerdings bieten die meisten Hersteller ihre eigenen Wandhalterungen, weil sich die Mähroboter in ihrer Größe unterscheiden. Je nach Modell kann es durchaus sein, dass auch eine andere Wandhalterung passt.
Ausgewählte Modelle sind schon unter 50 Euro von den Markenherstellern zu bekommen. Mehr als 100 Euro muss man jedoch für die meisten Varianten nicht ausgeben.
Wird das Gerät über den Winter eingelagert, dann sollte der Mähroboter Akku zuvor herausgenommen werden. Das liegt daran, dass der Akku waagerecht gelagert werden sollte, weil er andernfalls Schaden nehmen könnte.

Worauf sollte geachtet werden, bevor der Rasenroboter in die Halterung an die Wand kommt?

Generell sollte darauf geachtet werden, dass der Mähroboter gereinigt ist und der Akku nach Möglichkeit herausgenommen ist. Die Mähroboter Reinigung ist immer sinnvoll, so bleiben die Wand und die Aufbewahrung sauber. Vor der Winterpause muss der Mähroboter winterfest gemacht werden.  Damit ist der autonome Gartenhelfer startklar für seinen nächsten Einsatz im Frühjahr.

Video 1: Die Wandhalterung für den Automower 310 315 anbringen

Video 2: Die Halterung für den Gardena R40LI R70LI an der Wand anbringen

Fazit Wandhalterung für Mähroboter

Die Rasenroboter Wandhalterung sorgt dafür, dass der Roboter auch im Winter einen festen Platz hat, an der er ganz in Ruhe seinen Winterschlaf halten kann. An der Wand montiert, steht er so keinesfalls im Weg und ist sicher aufbewahrt.

Während es wichtig ist, dass ein passendes Modell für den Mähroboter gewählt wird, kann sie auch ganz einfach selbst gebaut werden. Wichtig ist dabei letztlich nur, dass sie auf die Maße und auf das Gewicht des Produktes ausgelegt ist. Eine stabile und robuste Konstruktion der Gerätehalterung sorgt für eine sichere Überwinterungsmöglichkeit des Mähroboters.