Skip to main content

Mähroboter ohne Begrenzungskabel

WAmbrogio Mähroboter L60 Deluxe

Mähroboter ohne Begrenzungskabel: Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe

Gehören Sie zu den Hobbygärtnern, die schon lange mit einem Mähroboter liebäugeln, aber immer wieder davon Abstand nehmen, weil Sie das Verlegen des Begrenzungskabels scheuen? Dann gibt es für Sie eventuell eine Alternative. Es gibt auf dem Markt auch Mähroboter ohne Begrenzungskabel.

Was ist ein Begrenzungskabel?

Das Begrenzungskabel dient dazu, dem Mähroboter, die Rasenfläche, die er mähen soll, aufzuzeigen und gleichzeitig zu begrenzen. Besteht die Rasenfläche aus einem Stück, ohne Hindernisse, Bäume, Teiche etc. ist das Verlegen des Begrenzungskabels noch recht einfach. Interessant wird es, wenn es sich um einen verwinkelten Garten handelt.

Das Begrenzungskabel muss dann zu jedem Hindernis hingehen, um dieses herumgelegt werden und dann wieder auf dem gleichen Weg zurück im Doppelpack mit dem ersten Hinwegkabel zur Ausgangsstelle.

Ein Begrenzungskabel zeigt dem Mähroboter die Mähgrenze an, liegen zwei dicht nebeneinander, dann hebt sich das Signal auf und der Rasenroboter fährt einfach drüber. Das ist das ganze Geheimnis, die Hindernisse zu kennzeichnen.

Genauer haben wir diese Prozedur und alles rund ums das Begrenzungskabel noch in unserem Beitrag „Begrenzungskabel verlegen“ erklärt. Dort erfahren Sie auch mehr über die Kennzeichnung von Haupt- und Nebenflächen. Ebenso, wie man ein Begrenzungskabel oberirdisch und auch unterirdisch verlegt. Das Verlegen des Begrenzungskabels ist kein Hexenwerk und ist mit guter Planung machbar.

Richtig gute Modelle ohne Begrenzungsdraht

Bis 400 m² - ohne Begrenzungskabel Wiper W-BX4 Mähroboter Blitz X4 mit Bluetooth für ca. 400 qm

1.280,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *
12
Ambrogio Mähroboter L60 Deluxe - ohne Begrenzungskabel bis 200m² - ohne Begrenzungskabel Wiper W-BX4 Mähroboter Blitz X4 mit Bluetooth für ca. 400 qm Bis 400 m² - ohne Begrenzungskabel
ModellAmbrogio Mähroboter L60 Deluxe – ohne BegrenzungskabelWiper W-BX4 Mähroboter Blitz X4 mit Bluetooth für ca. 400 qm
Preis

1.083,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

1.280,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Rasenfläche200m²400m²
Schnittbreite25025
Schnitthöhe42 bis 48mm42-48mm
Max. Steigung50%47%
Preis

1.083,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

1.280,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsZu Amazon *ProduktdetailsZu Amazon *

Vorteile des Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Nun kann man sich schon denken, worin der Reiz besteht, einen Mähroboter ohne Begrenzungskabel zu kaufen. Man hat den ganzen Aufwand des Verlegens nicht. Das oberirdische Verlegen ist noch recht einfach, das unterirdische Verlegen schon weit aufwändiger, dafür aber sicherer. Beide Verfahren sind dennoch arbeitsintensiv und zeitintensiv. Ebenso fallen die Kosten für ein Begrenzungskabel an. Je nach Gartengröße und auch je nach Hindernissen braucht man da schon mal eine ordentliche Anzahl an Metern.

Für so einen Mähroboter ohne Begrenzungskabel entfällt also die Planung und das Verlegen des Begrenzungskabels, was Zeit und Geld spart. Der Mähroboter ohne Begrenzungskabel kann also wesentlich schneller beginnen, seine Arbeit für Sie zu erledigen. Die Kontrolle und eventuelle Nachbesserung des Begrenzungskabels oder auch das spätere Entfernen, was aus verschiedenen Gründen notwendig sein kann (Hausverkauf etc.) entfällt hier. Da nichts entfernt werden muss, kann auch kein Rasen beim Entfernen geschädigt werden.

Voraussetzungen für einen Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Was sich so gut anhört, ist in der Realität aber dann doch komplexer. Ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel ist nicht für jeden Garten geeignet. Der Garten für einen Mähroboter ohne Begrenzungskabel sollte klar abgegrenzt sein, z.B. vom Garten des Nachbars. Es sei denn, Sie beschließen einen Mähroboter für zwei Grundstücke anzuschaffen.

Auch sollte die Begrenzung Ihrer Rasenfläche schon einiges an Höhe mitbringen. Grenzt Ihr Rasen z.B. an einem Maiglöckchenbeet, also an Blumenbeeten mit kleinwüchsigen Blumen oder an Beeten mit kleinen Pflänzchen im Wachstum, so kann der Rasenroboter keinen Unterschied erkennen und mäht dann auch schon mal die Petersilie, den Schnittlauch oder das Basilikum gleich mit. Größere und höhere Objekte, wie gängige Müllboxen, sind kein Problem.

Ideal ist ein Mähroboter ohne Begrenzungskabel für Rasenflächen, die klare und möglichst hohe Begrenzungen haben, wie Zäune oder Hecken. Hohe Rasenkanntensteine sind ebenfalls hilfreich.

Vor- und Nachteile auf einem Blick

  • Sehr schneller Einsatz nach dem Kauf
  • Keine Installation von Draht zur Begrenzung der Mähfläche
  • Zeitersparnis
  • Weniger Arbeitsaufwand
  • Für Menschen geeignet, die Installationsarbeiten für den Draht nicht ausführen möchten oder können
  • Zubehör, wie das Kabel zur Abtrennung und die Haken zur Befestigung des Drahtes, wird gespart
  • Schnell an neue oder veränderte Rasengegebenheiten anpassbar
  • Leicht auf anderen Rasenflächen einsetzbar
  • Teurer
  • Eher für kleine Gärten geeignet
  • Die Rasenfläche muss gut von der restlichen Umgebung abgetrennt sein, das Gerät muss eine klare Begrenzung vorfinden, z.B. Rasenkantensteine oder ein Zaun

Angebotsvielfalt für den Mähroboter ohne Begrenzungskabel

Da die Voraussetzungen für den Einsatz eines Mähroboter ohne Begrenzungskabel bei vielen Hobbygärten nicht gegeben sind, ist es nicht verwunderlich, dass es noch gar nicht so viele Mähroboter ohne Begrenzungskabel auf dem Markt gibt.

Das Angebot an diesen neuen Modellen ist aus diesem Grund sehr viel größer. Die Hersteller wollen möglichst mit ihren Mährobotern ein breites Spektrum an Gärten abdecken.

Sollten Sie nun doch einen Rasenroboter mit Begrenzungskabel bevorzugen oder, durch Ihren Garten bedingt, auf diese Art von Mährobotern zurückgreifen müssen, so lesen Sie einfach mal unseren Beitrag, wie man ein Begrenzungskabel verlegt: Begrenzungskabel verlegen. Vielleicht sehen Sie dann das Verlegen des Begrenzungsdrahtes gar nicht mehr als so schwierig an und haben dadurch mehr Auswahl an Modellen von Mährobotern. Alle Mähroboter finden Sie hier.

Was sagen die Anwender?

Schaut man sich unter den Kundenbewertungen um, so genießen viele Käufer die Möglichkeit, einen Mähroboter ohne Begrenzungskabel zu erwerben. Gerade Gartenbesitzer, die über unterschiedliche Rasenstücke verfügen, schätzen es, keinen Begrenzungsdraht verlegen zu müssen. So hat zum Beispiel der Ambrogio Rasenmähroboter Zucchetti Ambrogio L60 Deluxe 7.5Ah 400 qm durchweg super Bewertungen bekommen.

Einige Käufer berichten, dass sie ihren Garten etwas vorbereiten mussten. Dazu gehörten, dass sie Hindernisse an kritischen Positionen wegräumten und den Rasen an einigen Stellen mit Löchern oder Hügeln nivellieren mussten. Jedoch führte das nicht zu Abwertungen in der Bewertung.

Fazit

Diese Rasenroboter ohne Begrenzungskabel können nach der Erstinstallation sofort mit dem Mähen auf dem Rasen beginnen. Es braucht kein Kabel zur Abtrennung der Rasenfläche verlegt zu werden. Zubehör, wie der Begrenzungsdraht und die Befestigungshaken werden nicht benötigt. Die Geräte mähen nur Rasenflächen. Das klappt mittlerweile schon ganz gut. Die Technik kann Rasenflächen von anderen Oberflächen gut unterscheiden. Zudem stehen andere technische Orientierungshilfen unterstützend zur Verfügung.

Mähroboter ohne Begrenzungskabel eignen sich besonders für kleine Rasenflächen, die gut vom anderen Gebieten abgetrennt sind.

Wie sieht die Zukunft für das Mähen ohne Begrenzungsdraht aus?

Kabel adé sagt Husqvarna und trotzdem wird genau die Fläche gemäht, die gepflegt werden soll. Dies geschieht mit neuster GPS Technik. Mähroboter mit GPS sind keine Neuheiten, doch hier steht viel mehr dahinter.

Es handelt sich um eine Kombination aus einem hochpräzisen GPS System und einer im Lieferumfang enthaltenen Referenzstation. Die Daten werden in Echtzeit übermittelt und verarbeitet.

Das System nennt sich Husqvarna EPOS (Exact Positioning Operating System) und zählt zu den neuesten, bahnbrechenden Möglichkeiten eines autonomen und kabellosen Mähens.

Diese Technik startet erst jetzt in Deutschland. Es wird noch eine Weile dauern, bis erste unterstützende Geräte zu einem erschwinglichen Preis für den Hobbygärtner in den Regalen der Baumärkte stehen werden, dennoch ist es ein guter und richtiger Schritt in die Zukunft des Mähens ohne Begrenzungskabel.

Video: Erstes kabelloses Mähsystem Husqvarna EPOS mit Begrenzungs-Technologie | Husqvarna Grünflächen